Wurzelbehandlung

Sicherer Zahnerhalt dank Spezialisierung

 
Wurzelbehandlungen haben einen schlechten Ruf. Kein Wunder - viele Menschen verbinden damit Zahnschmerzen, Operationen und Zahnverlust.
 
Wirklich nur ein Versuch?
Wegen der durchschnittlich geringen Erfolgsaussichten (in Deutschland nur 40-50%*) wird eine Wurzelbehandlung häufig nur als "Erhaltungsversuch" bezeichnet. Das liegt sicher auch daran, dass von den gesetzlichen Kostenträgern keine der modernen Methoden bezahlt werden, die sich in den letzten zwanzig Jahren entwickelt haben. Dabei ginge es auch anders.
 
Eine sichere Behandlung!
In unserer Praxis werden Wurzelbehandlungen nur von spezialisierten Zahnärzten durchgeführt (Dr. Reinhard Dittmann M.Sc. und Dr. Sascha Pflock). Und das mit einer technischen Ausrüstung, die schon wegen ihres hohen Investitionsvolumens nur etwa einem von Hundert Zahnärzten in Deutschland zur Verfügung steht. Wie zum Beispiel das OP-Mikroskop. Die Erfolgsaussichten können dadurch auf über 95% gesteigert werden. Nur noch in wenigen Ausnahmefällen, zum Beispiel bei Längsbrüchen, gehen Zähne verloren. 
 
Ihr Vorteil.
Der Nutzen für Sie kann enorm sein. Sie ersparen sich nicht nur Schmerzen, sondern auch die hohen Folgekosten für Implantate oder Zahnersatz, die bei einem Zahnverlust auf Sie zukämen. Ganz abgesehen von der Zeit, die Sie für die Behandlung der Komplikationen und die Folgebehandlungen einplanen müssten. 
 
Mehr Informationen.
Wie so eine professionelle Wurzelbehandlung genau abläuft und was Sie darüber wissen sollten, damit Sie eine gute Entscheidung treffen können, erfahren Sie hier: www.wurzelbehandlung-zahnarzt-potsdam.de (<--Klick).
 
Ich freue mich darauf, Ihnen bei der Erhaltung Ihrer Zähne zu helfen,
 
Ihr Reinhard Dittmann
 
* Quelle: www.endodontie-online.com
Close Window