Liebe Patientinnen und Patienten,

als  Zahnmediziner sind wir der Gesundheit der Menschen verpflichtet. Durch die Corona-Pandemie stehen die Sicherheit und der Schutz unserer Patienten und Mitarbeiter in einem besonderen Fokus. Alle Maßnahmen, die wir im Sinne des Infektionsschutzes  vornehmen, basieren auf den Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts (RKI), der Deutsche Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde (DGZMK) sowie der Bundeszahnärztekammer (BZÄK).

Im einzelnen werden von uns folgende Maßnahmen getroffen:

  1. Wir vermeiden die Behandlung von Risikopatienten, wenn nach Abwägung ein Verschieben möglich ist. Wir werden das jeweils konkret mit Ihnen besprechen und gemeinsam entscheiden.
  2. An der Rezeption haben wir einen Spender mit Händedesinfektion aufgestellt. Bitte benutzen Sie diesen gleich nach dem Betreten und vor dem Verlassen der Praxis.
  3. Vor Beginn der Behandlung werden wir Sie in Bezug auf Covid -19 kurz über ein persönliches Risiko oder über möglicherweise bestehende Symptome befragen.
  4. Wir wollen den Kontakt von Patienten untereinander vermeiden. Unsere Praxisräumlichkeiten lassen einen Umgang mit ausreichendem Abstand zu.
  5. Um den Aufenthalt unserer Patienten im Wartebereich möglichst kurz und mit Abstand zu organisieren bitten wir Sie, folgende Punkte zu beachten:
  • Bitte halten Sie Ihren vereinbarten Termin möglichst genau ein –  kommen Sie bitte weder zu früh noch zu spät.
  • Betreten Sie die Praxis alleine. Begleitpersonen bitten wir, die Wartezeit außerhalb der Praxis zu verbringen. Bei Kindern bitten wir, dass nur ein Elternteil als Begleitperson mitkommt. Auch auf die Mitnahme von Geschwisterkindern bitten wir zu verzichten.
  1. Die Schutz- und Hygienemaßnahmen während der Behandlungen entsprechen den strengen Vorgaben des Infektionsschutzes des Robert-Koch-Institutes (RKI), die auf die seit Jahrzehnten bestehende Konfrontation der Zahnärzte mit gefährlichen HIV- und Hepatitis-Viren ausgerichtet sind. Zusätzliche Maßnahmen, wie z.B. kontaktlose Begrüßungen, sind mittlerweile ja eine Selbstverständlichkeit.
  2. Sollten Sie momentan selbst mit dem Corona-Virus infiziert oder eine sog. Kontaktperson sein, können wir Sie in unserer Praxis leider nicht selbst behandeln. Wir würden selbstverständlich aber bei der Vermittlung von Terminen in einer Schwerpunktpraxis/- klinik behilflich sein.

Potsdam, den 20.04.2020

Close Window